360 Grad Kamera bringt Möglichkeiten für Makler

Eine aktuelle Entwicklung für technische Weiterentwicklungen, die auch für Sie als Makler interessant sein können, ist eine Kamera, mit der Sie ein 360 Grad Umgebungsbild erstellen können. Für Exposé Aufnahmen eine interessante Alternative.

Als Immobilienmakler müssen Sie immer bereit sein, in Ihrer Objektvermittlung neue Wege der Vermarktung zu bestreiten. Neben in diesem Blog bereits beschriebenen zahlreichen Möglichkeiten wie QR-Codes (Nutzungsmöglichkeiten von QR-Codes für Makler), Kurzvideos (Kurzvideos von Vine oder Instagram für Makler), mobilen Diensten (Mobile Dienste verbessern Immobilienmakler Marketing) oder vielen mehr ist auch die Optimierung bereits bestehender Systeme wie dem Online Exposé (So erstellen Sie ein erfolgreiches Online Exposé) sinnvoll und ab und zu auch eine Erneuerung bewährter Systeme nötig.

Möglichkeiten für aufgepeppte Exposés

Hierfür sind heutzutage zum Beispiel Dienste erhältlich, die Grundrisse graphisch überarbeiten und schicke 3D-Darstellungen erarbeiten. Eine andere Möglichkeit, dem Kunden bereits vom Bildschirm aus einen möglichst guten Einblick in ein Objekt zu bieten, sind auch 360-Grad-Aufnahmen der einzelnen Räume. Hier kann der Kunde ein besseres Raumgefühl bekommen als bei einfachen Aufnahmen von einzelnen Punkten der Räume aus.

Für die Möglichkeit der 360 Grad Aufnahmen standen bisher schon vereinzelt Lösungen zur Verfügung, bei welchen mit spezieller Software die aufgenommenen Einzelbilder zusammengefügt wurden. Hierfür gibt es nun aber eine vereinfachte Lösung, die das Rundumbild in nur einem Augenblick mit einem einzigen Auslöser aufnimmt.

360 Grad Kamera

Der Elektronik Hersteller Ricoh bietet inzwischen mit seiner Kamera “Theta” die laut eigenen Angaben weltweit erste 360-Grad-Kamera an (www.theta360.com), mit der Rundumbilder von der Umgebung mit nur einem Auslöser aufgenommen werden können. Es können aber nicht nur Rundumbilder, sondern auch Videoclips bis zu einer Länge von 3 Minuten aufgenommen werden.

360 Grad Kamera

Diese Rundumkamera nimmt die gesamte Umgebung in einem einzigen 360 Grad Bild auf. Bild: www.theta360.com

Die Kamera ist etwa so groß wie eine Fernbedienung und hat auf jeder Seite je eine 180 Grad Linse, die halbkugelförmig aus dem Gerät ragt und an ein Fischauge erinnert. Das Gehäuse ist in verschiedenen Farben erhältlich. Bei der Markteinführung in den USA Ende 2014 lag der Preis bei rund 300 $.

360 Grad Aufnahmen sind sicherlich eine Spielerei, können aber dennoch ein interessantes und verhältnismäßig kostengünstiges Mittel sein, um die Exposés Ihrer Objekte zu modernisieren und aufzuwerten bzw. Ihren Kunden zusätzliche Informationen zu liefern. Allerdings gibt es auch genügend kostenfreie Apps, mit welchen Sie Einzelbilder ebenfalls zu Panorama- oder Rundumbildern zusammenfügen können.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook