After Sales Marketing für Immobilienmakler

Ein probates Mittel, um sich Folgeaufträge zu sichern, stellt das After Sales Marketing dar. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum dieses Mittel für Makler besonders sinnvoll ist.

In der Konsumgüterindustrie, aber z.B. auch sehr erfolgreich in der Automobilindustrie ist es längst zur gängigen Praxis geworden, Kunden nach dem erfolgreichen Geschäftsabschluss noch weiter an das Produkt oder das Unternehmen zu binden, um Folgeaufträge zu generieren. Das hat erhebliche Vorteile gegenüber der Neukundengewinnung:

  • es ist keinerlei “Kennenlern-Werbung” bzw. Vorstellung mehr notwendig, da der bestehende Kunde das Unternehmen bereits kennt. Die unheimlich aufwändige Überzeugung zur ersten Kontaktaufnahme ist somit nicht mehr notwendig.
  • der bestehende Kunde konnte bereits mindestens ein Mal vom Produkt überzeugt werden. Die Hürde, ihn ein nächstes Mal erneut überzeugen zu können ist somit in der Regel geringer.
  • das Produkt konnte durch den Kunden sogar schon in der Praxis selbst erlebt und somit ausgiebig getestet werden.
  • sogar die Kontaktdaten sind bereits vorhanden, so dass die Marketing Mittel sehr gezielt eingesetzt werden können.

Wie genau funktioniert After Sales Marketing?

Durch das Weiterpflegen der Kundenbeziehung auch über den Vertragsabschluss hinaus wird die Bindung zwischen Kunden und Anbieter so aufrecht erhalten, dass in der Zukunft ein erneuter Geschäftsabschluss entstehen kann. Da die Kontaktdaten aus dem zurückliegenden Geschäft genutzt werden können, ist keine reine Neugewinnung mehr notwendig, was üblicherweise der schwierigste und teuerste Teil des Marketings für Immobilienmakler ist. Somit ist After Sales Marketing in der Regel auch noch erheblich günstiger, als das ziellose Werben unter Unbekannten.

After Sales Marketing begrenzt sich aber nicht nur auf Folgeaufträge durch den selben Kundenstamm, sondern beinhaltet auch die Möglichkeit, über eine Empfehlung an neue Kunden zu gelangen. Denn wenn sich jemand in seinem Bekanntenkreis nach guten Erfahrungen erkundigt kann jedes Unternehmen nur davon profitieren, wenn es beim Befragten aufgrund einer guten Nachbetreuung noch immer im Gedächtnis ist (s. Artikel Objektakquise über das direkte, persönliche Umfeld).

Makler Weiterempfehlung

Auch durch Weiterempfehlungen im Bekanntenkreis können beim After Sales Marketing für Makler neue Aufträge entstehen. Bild: © AntonioDiaz – Fotolia.com

After Sales Marketing für Makler sinnvoll

Diese Strategie ist besonders für Makler unheimlich sinnvoll. Schließlich konnten Sie frühere Kunden bereits von Ihren Leistungen überzeugen und müssen hier keine aufwändige Image-Kampagne mehr starten. Auch die persönlichen Umstände sind Ihnen in gewissen Grenzen bereits bekannt, so dass Sie das After Sales Marketing sehr gezielt einsetzen können. Für Makler ist deshalb eine Betrachtungsweise des Marketingvorgangs als Zyklus zu empfehlen. Mehr hierzu lesen Sie in unserem Artikel Lifecycle Marketing für Makler.

Allerdings kommt es natürlich immer auf die Situation an, ob eine baldige Neubeauftragung überhaupt denkbar ist. So wird bei einem Kapitalanleger, der vermietete Wohnungen sucht eher ein Folgeauftrag winken, als bei einer jungen Familie, die sich gerade ein Eigenheim geleistet hat. Aber trotzdem sollten Sie hier an die Zukunft denken und keinen Kunden einfach aufgeben. So kann auch die eben angesprochene junge Familie beispielsweise in wenigen Jahren auf die Idee kommen, bereits vorzusorgen und eine Wohnung in der Stadt für die spätere Nutzung durch das Kind zu finanzieren. Oder aber die familiäre Situation ändert sich negativ und Sie erhalten neben dem Vermittlungsauftrag für das Haus auch noch den Suchauftrag für zwei kleinere Wohnungen. Darüber hinaus ist der Folgeauftrag durch eine Empfehlung an Bekannte in jeder persönlichen Situation immer denkbar.

So ist beispielsweise das E-Mail Marketing eine sehr einfache und kostengünstige Möglichkeit, Ihre Kunden auch nach der Vermittlung noch an Sie zu binden. Der Vorteil bei bestehenden Kunden liegt hier noch zusätzlich darin, dass Sie i.d.R. bereits E-Mail Kontakt hatten und somit Ihre E-Mails vom Mail Provider nicht automatisch als Spam weggefiltert werden können. Mehr zum Thema E-Mail Marketing lesen Sie in unserem Artikel E-Mail Marketing für Makler.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook