Auswertung Ihrer Immobilienseite und Rückschlüsse auf Ihr Geschäft

Was Sie mit einer (mobilen) Webseite alles über Ihre User und potentiellen Immobilienkäufer und -verkäufer herausfinden können.

Als Immobilienmakler sind Sie oft auf sich alleine gestellt. Die gesamte Verantwortung und somit der gesamte Aufwand der Kundensuche, sei es für Eigentumsverkäufer oder Kaufinteressenten, lastet auf Ihren Schultern. Eine Webseite oder gar eine mobile Webseite zu pflegen bedeutet für Sie auf den ersten Blick nur mehr Aufwand. Sie wollen nur einen zusätzlichen Vermarktungskanal aber nicht mehr Arbeit (denn davon haben Sie genug). Aber vergessen Sie nicht: Ihre Desktop- und Ihre mobile Webseiten können Ihnen viel über Ihre Kunden erzählen. Und Wissen ist Macht.

Die Empfehlung ist der König in der Immobilienbranche. Verkäufer und Käufer gleichermaßen vertrauen einem Immobilienmakler mehr, wenn er ihnen empfohlen wurde. Es ist auch wahrscheinlicher, dass diese Kontakte tatsächlich Ihre Kunden werden.  Was ist aber mit all Ihren potenziellen Kunden, die auf keine Empfehlung zurückgreifen können? Statistiken zeigen, dass die Nummer 1 Quelle für Immobiliengesuche das Internet ist.

Die Online-Suchergebnisse können Ihnen einen Schatz an Informationen über Ihre potenziellen Kunden liefern, wenn Sie sich die Zeit nehmen und die Ergebnisse verfolgen (tracken) und analysieren. Auch wenn Sie nicht die gleichen Analysen wie Konzerne oder große Webunternehmen fahren können, können Sie doch mit Hilfe dieser Informationen Ihre Marketingaktivitäten besser steuern und Ihre Marketingausgaben optimieren.

az-google-analytics-uebersicht

Die Anzahl Ihrer Seitenbesucher ist ein guter Anfang. Sie können hier sehr gut ablesen, welche Marketingmaßnahmen Wirkung zeigen und welche nicht. Zum  Beispiel: Eine Anzeigeschaltung in Zeitung A während der Woche bringt 10 Seitenbesuche. Dieselbe Anzeige, diesmal publiziert am Samstag, verursacht 50 neue Seitenbesucher von Immobiliensuchenden. Es ist klar, dass Sie in dieser Zeitung vermehrt am Samstag werben sollten, damit Sie mehr Interessenten für Ihr Angebot gewinnen (sofern der Wochenendaufschlag den Userunterschied nicht zunichte macht).

Neben den reinen Besucherzahlen, können Immobilienmakler wie viele neue und wiederkehrende Besucher sie auf Ihre (mobile) Webseite haben.

Für Sie als Immobilienmakler ist es entscheidend zu wissen, aus welchen geographischen Regionen Ihre Kunden stammen. Sie verkaufen keine Massenware, die national verschickt werden kann. Sie brauchen lokalen Traffic. Traffic aus der Region, in der Sie Ihre Immobilienobjekte anbieten. Sie können Tausende von Seitenbesuchern haben, aber wenn diese nicht aus der Region kommen, in der Sie Ihr Wohnungsangebot präsentieren, oder dort nicht wohnen wollen, werden diese Ihnen nicht von Nutzen sein können.

az-google-analytics-gebiet

Der Immobilienmakler kann direkt nachverfolgen und analysieren, welche Stadtregionen für ihn die wichtigsten sind und zB seine lokale Zeitungs- oder Außenwerbungmaßnahmen dort verstärken.

Hier geht die mobile Webseite einen Schritt weiter. Sie können nicht nur die Stadt und ggf. das Viertel sehen, aus dem die Immobilieninteressierten kommen, sondern auch die Straße oder die Haltestelle auf der sie waren als sie Ihre mobile Webpräsenz öffneten. Das ermöglicht Ihnen direkte Rückschlüsse darüber, wo Sie Ihre Außenwerbung platzieren sollten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

az-google-analytics-all-traffic-sources-reportDer nächste Schritt ist zu wissen, wie die Besucher auf Ihre Seite gelangt sind. Haben sie nach Wohnungen in Ihrer Region gegoogelt? Haben sie direkt Ihre mobile oder Webadresse eingegeben? Haben sie über Sie in einem Blog gelesen oder haben sie zuerst ein Immobilienportal besucht? Haben sie den QR-Code einer Ihrer Anzeigen gescannt? Durch die Analyse dieser Daten können Sie sehen, welche Marketingkanäle die meisten Besucher auf Ihrer Desktop- oder mobile Seite bringen und diese aktiv angehen.

Zu guter Letzt, es ist wichtig die Absprungrate (Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Bounce_Rate ) Ihrer Webpräsenz, also die Anteil an Websitebesuchen mit nur einem einzelnen Seitenaufruf, zu kennen. Wenn Ihre Absprungrate hoch ist, können mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Besucher Ihrer Seite nicht das finden, was sie suchen. Das kann an einfachen Gründen wie zum Beispiel den oben genannten geographischen Diskrepanzen liegen. Hier könnten Sie die Texte Ihrer Web- oder mobilen Seite verbessern um das Problem zu lösen. Es kann aber auch an Ihrer Seitennavigation liegen. Hier müssen Sie dann wesentlich mehr Zeit investieren, um das Problem zu lösen.

Wenn Sie diese vier einfachen Kennzahlen verfolgen und analysieren, können Sie sehr einfach und schnell als Immobilienmakler Ihre Marketingmaßnahmen und –ausgaben optimieren. Versuchen Sie es.

az-google-analytics-bounce

 

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook