Die 10 besten Funktionen von WordPress

Das kostenlose Content Management System (CMS) WordPress bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Internetseite laufend inhaltlich zu erweitern, ohne in die tatsächliche Architektur der Seite eingreifen zu müssen. Durch diese Trennung von Design und Inhalt gelingt es im Handumdrehen, einen Informationsblog einzurichten. Dabei steht die Benutzerfreundlichkeit bei WordPress im Mittelpunkt. Deshalb ist es hier auch ohne Kenntnisse von HTML, PHP oder JavaScript möglich, einen professionellen Blog zu betreiben. Die 10 besten Funktionen von WordPress haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Startbildschirm WordPress

Ab hier geht es los: Die Startansicht für Ihnen WordPress Zugang; Quelle: www.wordpress.de

1. Bereits während der Erstellung eines Beitrags kann dessen Aussehen über eine Vorschaufunktion im tatsächlichen Layout betrachtet werden. Hier wird die Seite 1:1 so dargestellt, wie sie nach der Veröffentlichung aussehen wird.

2. In WordPress müssen Sie Ihre Beiträge nicht zwangsläufig in einen Editor eingeben, in dem Sie mit komplizierten Tags arbeiten müssen. Hier gibt es einen „what you see is what you get“-Editor, was bedeutet, dass Sie bereits beim Schreiben das tatsächliche Layout Ihres Textes sehen können. Wer die ursprüngliche Schreibweise bevorzugt, kann natürlich den gewöhnlichen Texteditor verwenden. Während des Schreibens ist auch ein Wechsel zwischen den Modi möglich.

3. Während Sie einen Artikel schreiben können Sie jederzeit an jeder beliebigen Stelle Bilder einfügen und diese auch direkt mit Bildunterschrift und alt-Text versehen. Eingefügte Bilder können einfach per drag&drop an eine andere Stelle im Text verschoben werden. Es können aber nicht nur Bilder, sondern auch sonstige Dateien wie Podcasts und Videos eingefügt werden.

4. WordPress bietet Ihnen zur Erstellung Ihrer Seite über 1.000 Design-Vorschläge an, die so genannten „Themes“.

5. Ihre Artikel sind automatisch mit einer Kommentarfunktion versehen, so dass jeder Besucher Ihrer Seite Kommentare zu Ihren Beiträgen hinterlassen kann. Diese Funktion kann selbstverständlich auch deaktiviert werden.

6. Die Kommentarfunktion wird von Haus aus mit einem Spamschutz-Plugin geliefert. Alternativ dazu können Sie die Kommentare auch mit einer „Blacklist“ gegen Spam schützen oder ganz einfach auf einen registrierten Mitgliederkreis beschränken.

7. Sie erhalten die Möglichkeit, jeden Artikel individuell mit einem Passwortschutz zu versehen.

8. Durch die „Schedule“-Funktion können Sie Artikel abspeichern und dafür einen beliebigen späteren Zeitpunkt der Veröffentlichung hinterlegen. So können Sie beruhigt auf eine mehrtägige Geschäftsreise aufbrechen, Ihre regelmäßigen Veröffentlichungen können Sie bereits vorab erarbeiten und mit den geplanten Freischaltungsterminen versehen.

9. Kommunikationsdienste wie Trackback oder Pingback werden unterstützt.

10. Für fortgeschrittene Anwender besteht sogar die Möglichkeit, eigene Inhaltstypen (Custom Post Types) und Taxonomien (Custom Taxonomies) zu definieren.

Über die Standardfunktionen hinaus kann WordPress über Plugins noch mit zahlreichen weiteren Funktionen ausgestattet werden. Hier wird Ihnen ein professioneller Internetauftritt stark erleichtert, wir können Ihnen die Verwendung von WordPress für Ihre Makler-Internetseite daher nur wärmstens ans Herz legen. Mit anderen Verwendern wie der New York Times, der Nachrichtenagentur Reuters und vielen weiteren wären Sie somit in bester Gesellschaft.