So sollten Sie Ihre Bilder beschriften

Um für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Maklerseite das Optimum heraus zu holen, sollten Sie unbedingt Ihre Bilder korrekt beschriften. Die Anforderungen gehen hier über die normale Bildunterschrift hinaus.

Korrekte Bezeichnung der Bilder

Suchmaschinen durchleuchten nicht nur den Text einer Webseite, sondern bewerten und untersuchen auch die eingestellten Bilder. Da die Suchmaschine jedoch kein Mensch ist und die Darstellung auf dem Bild nicht so einfach zuordnen kann, ist es hier ratsam, es der Suchmaschine leichter zu machen: geben Sie Ihren Bildern die richtige Bezeichnung. Das funktioniert über mehrere Ebenen:

– Das eingefügte Bild sollte einen sinnvollen, kurzen und prägnanten Dateinamen haben. Diese Information kann durchaus von den Suchmaschinen erkannt und ausgelesen werden. Hierbei ist beispielsweise die Verwendung eines Bildes mit dem Namen „Makler-Mustermann-Portrait.jpg“ deutlich wertvoller als „img0042.jpg“.

– Beachten Sie unbedingt den „alternativen Text“ oder kurz „alt-Text“, der eine Information über das eingefügte Bild im Hintergrund der Seitendarstellung bietet. Hier sollten Sie eine passende Beschreibung mit guten Keywords für das Bild eingeben. Dies hilft nicht nur der Suchmaschine bei der Zuordnung des Bildes sondern auch Nutzern, die Probleme bei der Darstellung der Seite haben. Der alt-Text wird nämlich anstelle des Bildes dargestellt, wenn dieses nicht angezeigt werden kann.

– Auch ein Untertitel unter dem Bild bietet weitere Schlagwörter, die eine Suchmaschine erkennen kann und beschreibt zudem Ihren Besuchern besser, was sie auf dem Bild sehen. Das sollten Sie nicht nur aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung bedenken, sondern auch für einen allgemein professionellen Eindruck.

Beispiel alt Text: kein Bild

Im Falle eines Fehlers wird der alt-Text angezeigt

Gesteigerter Lesekomfort

Unabhängig davon, dass diese Bildbeschriftungen für eine gute Bewertung bei den Suchmaschinen helfen, sollten Sie auch für einen verbesserten Lesekomfort Ihrer Besucher Ihre Blogbeiträge oder Artikel mit Bildern versehen. Diese lockern den Fließtext erheblich auf und verbessern die Aufnahmefähigkeit des Lesers. Hierbei sollte eine Bildunterschrift zum Standard gehören.

Urheberrechte beachten

Ganz wichtig ist bei der Verwendung von Bildern das Urheberrecht. Achten Sie unbedingt darauf, kein fremdes Bild ohne ausdrückliche Zustimmung und Quellenangabe zu verwenden. Wenn Sie bereit sind, für professionelle Bilder ein paar Euro auszugeben, gibt es auch Anbieter im Internet, bei denen Sie Bilder für die Einbettung in Ihre Seite nach einer Vielzahl von Suchbegriffen sortiert erstehen können (z.B. bei www.fotolia.de).

Das Einstellen von Bildern auf Ihrer Internetseite sollte nicht nur bei den Objektdarstellungen gut durchdacht werden. Auch bei jeder anderen Seite können Ihnen die Bilder bei richtiger Benennung wertvolle Pluspunkte bei Suchmaschinen bringen. Was Sie für eine gute Suchmaschinenbewertung sonst noch machen können lesen Sie im Artikel Suchmaschinenoptimierung für Ihre Maklerseite.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook