5 Fehler beim Design Ihrer Makler Internetseite

Alleine nur das Besitzen einer Webseite bedeutet noch nicht automatisch, auch erfolgreich im Internet vertreten zu sein. Dazu muss Ihre Makler Internetseite auch gewissen Standards entsprechend und professionell und vertrauenswürdig aussehen. Vermeiden Sie deshalb unbedingt die in diesem Artikel aufgezeigten Fehler.

Neben den Fehlern, die Sie beim Aufbau Ihrer Makler Internetseite machen können (s. Artikel 5 Merkmale von wirklich schlechten Internetseiten), gibt es auch noch rein gestalterische Grausamkeiten, die Ihnen auf keinen Fall passieren sollten. Denn jüngste Umfragen haben gezeigt, dass ganze 94 Prozent der Besucher einer Internetseite kein Vertrauen aufbauen können, wenn die Seite ein schlechtes Design hat.

Fehlende mobile Optimierung

In Zeiten des absoluten Booms von mobiler Internetnutzung müssen Sie über eine mobile Version Ihrer Internetseite verfügen. Andernfalls werden die Besucher Ihre Seite sofort wieder verlassen, wenn sich auf dem kleinen Smartphone Bildschirm ein zerstückeltes und fehlerhaftes Bild mit winziger Schriftgröße aufbaut. (Sollten Sie noch nicht über eine mobil optimierte Version Ihrer eigenen Internetseite verfügen, sehen Sie sich den Service von Omnimakler mal genauer an).

Darstellung mobile Endgeräte

Je nach Bildschirmgröße muss Ihre Internetseite sich individuell anpassen; Bild: © julynxa – Fotolia.com

Unpassende Farbwahl

Wenn Sie Ihre Makler Internetseite selbst erstellt haben, mag es verlockend sein, ihr ein ganz spezielles Äußeres zu verleihen. Aber wenn Sie nicht gerade professioneller Designer sind ist Ihre Internetseite der denkbar schlechteste Ort, um sich hier mit Experimenten zu versuchen. Das Risiko, dass Ihre Schöpfung amateurhaft und billig aussieht, ist hier definitiv zu hoch. Das gilt sowohl für die gesamte Farbgestaltung als auch in besonderem Maß für die Schriftfelder. Wenn Ihnen die Augen Ihrer Kunden am Herzen liegen sollten Sie hier auf eine gut lesbare Kombination von Hintergrund und Schriftfarbe achten.

Überflüssiges Intro

Egal wie beeindruckend Ihr Intro-Entwurf sein mag, unterlassen Sie es unbedingt, eine Animation an den Beginn Ihrer Webseite zu stellen. Denn jeder Moment, den Ihr Besucher warten muss, um auf Ihr Angebot zugreifen zu können, stellt ein weiteres Hindernis auf dem Weg zu Ihren Informationen dar und verlockt ein Stück mehr dazu, den „zurück“ Knopf zu drücken und sich auf den Seiten der Konkurrenz umzusehen.

Verwirrende Menüführung

Vermeiden Sie, dass Ihre Besucher erst schwierig herausfinden müssen, wie sie sich durch Ihre Webseite navigieren müssen. Verwirrte Besucher werden schnell zu frustrierten Besuchern. Und frustrierte Besucher werden keine Kunden, sondern verlassen auf schnellstem Weg Ihre Seite in Richtung anderer Angebote.

Überlange Textpassagen

Vermeiden Sie zu lange Textabschnitte. Leser von Internetseiten haben ein ganz eigenes Leseverhalten. In der Regel ist der Leser im Internet verwöhnt davon, sehr schnell an die gewünschte Information zu gelangen. Die Mühe, sich ellenlange Absätze durch zu lesen wird sich deshalb kaum jemand machen. Schreiben Sie Texte auf Ihrer Internetseite deshalb immer in kurzen, übersichtlichen Absätzen von 2-3 Sätzen. Trennen Sie diese optisch durch Leerzeile voneinander und fügen Sie auch andere, graphische Zäsuren wie Unter-Überschriften oder Bilder/Tabellen ein.

Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel So schreiben Sie Texte optimiert fürs Internet.

Mit Hilfe einer guten Suchmaschinenoptimierung schaffen Sie es, mehr Besucher auf Ihre Seite zu bekommen. Aber das nützt Ihnen rein gar nichts, wenn alle Besucher Ihre Seite aufgrund miserabler Optik oder fehlender mobiler Anpassung sofort wieder verlassen. Das wichtigste Ziel Ihrer Internetseite muss deshalb sein, Ihre Besucher zu halten und bestenfalls zu einem Kontakt zu überzeugen. Nur so können aus Besuchern auch Kunden werden.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook