Festlegung Ihrer Keywords

Beim Thema Suchmaschinenoptimierung geht es immer darum, wie gut Sie bei Suchmaschinen gefunden werden können. Dafür müssen Sie sich aber zunächst klar werden, bei der Eingabe welcher Begriffe der Suchende eigentlich zu Ihnen geführt werden soll. Deswegen sollten Sie sich zunächst Gedanken über Ihre „Keywords“ machen.

Welche Schlüsselbegriffe passen für Sie?

Mit Keywords beschreibt man die Begriffe, die für Ihre Tätigkeit die Schlüsselbegriffe sind und bei denen Sie in den Suchmaschinen ein gutes Auflistungsergebnis erzielen wollen. Dabei reicht es nicht aus, bei den Keywords beispielsweise alleine auf „Immobilien“ zu setzen, hier werden Sie gegen die großen Spieler am Markt keine Chance haben, ein besseres Ranking zu erzielen. Bei Ihren Keywords sollten Sie sich deshalb Gedanken darüber machen, mit welchen Begriffen Sie sich selbst in einer Suchmaschine suchen würden. Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal? Wenn Sie sich auf einen bestimmten Stadtteil spezialisiert haben, dann sollte dieser unbedingt zu Ihren Keywords gehören. Falls Ihr Angebot bei Studentenwohnungen besonders attraktiv ist, machen Sie dieses Wort mit zum Keyword.

Keywords für Unterseiten bestimmen

Dabei sollten Sie sich nicht nur Gedanken über Ihre ganz allgemeinen Keywords machen sondern auch Ihre Unterseiten beachten. Welchen Schlüsselbegriff wollen Sie platzieren, um Suchende z.B. direkt auf Ihre Seite mit der Übersicht Ihrer aktuellen Angebote zu leiten? Oder veröffentlichen Sie sogar Artikel im Stil eines Blogs? Dann können Sie sich bei jedem Artikel aufs Neue die dafür speziellen Keywords überlegen! Für Ihre Suchmaschinenbewertung wird das von Vorteil sein. Geben Sie diese Keywords für jede Seite in den Meta-Daten an, damit sie von den Suchmaschinen identifiziert werden können.

Nützliche Tools

Im Internet gibt es einige kleine Programme, die Ihnen das Zusammenstellen Ihrer Keywords sogar anhand von analytischen Untersuchungen erleichtern können. So beispielsweise das Tool Google Trends, mit welchem Sie die Häufigkeit verschiedener Suchanfragen abfragen und statistisch auswerten lassen können. Auch alleine schon die Eingabe in die Google Suchleiste liefert interessante Informationen zu Kombinationsmöglichkeiten der Schlagwörter: da Google durch die Autocomplete-Funktion die eingegebenen Buchstaben mit den meistgesuchten Ergänzungsmöglichkeiten versieht, kann hier schnell ein Überblick über häufig gesuchte Wortkombinationen gefunden werden.

Autocomplete Funktion bei Google

Die Autocomplete-Funktion unterstützt bei der Suche nach Kombinationsmöglichkeiten für Keywords; hier ein Beispiel von www.google.de

Entscheidung für Ihre Keywords

Bei der Entscheidung für Ihre eigenen Keywords Ihrer Makler Internetseite und Ihrer Unterseiten sollten Sie sich in die Lage des Suchenden versetzen. Hier kann es verschiedenste Szenarien geben, wonach jemand sucht, den Sie gerne als Besucher auf Ihrer Seite begrüßen würden. Folgende Szenarien sind beispielsweise denkbar:

– Jemand will das Haus seiner verstorbenen Tante in Dachau verkaufen, wohnt aber nicht vor Ort und braucht deshalb einen örtlichen Spezialisten. Er sucht vermutlich nach „Haus verkaufen Dachau“

– Jemand will eine Wohnung vermieten, ist sich aber noch nicht sicher, ob er einen Makler einschalten soll, oder nicht. Die Suche könnte so aussehen „Immobilienmakler Vorteile Nachteile“

– Jemand benötigt eine Aussage dazu, wie lange der Verkauf seines Hauses bis zum Geldeingang vermutlich dauert, da er einen Anschlussfinanzierungsvertrag unterschreiben soll. Er sucht vermutlich nach „Haus Verkauf Dauer“

Versetzen Sie sich deshalb in Ihre potentiellen Kunden, wenn Sie eine Seite erstellen und Ihre Keywords festlegen. Beschäftigen Sie sich mit der Lage des Suchenden und seinen Sorgen und Nöten. Auf diese Weise finden Sie die besten Begriffe für Ihre jeweilige Unterseite, die Sie bei den Suchmaschinen prominent platziert haben möchten. Hierfür werden Besucher am ehesten suchen, wenn genau Sie mit Ihrer Leistung ihm bei seinem individuellen Problem helfen können.

Mit diesen Begriffen, die Ihr Unternehmen oder die von Ihnen erarbeitete Information möglichst gut beschreiben, können Sie für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Internetseite weiterarbeiten. Welche weiteren Möglichkeiten es zur optimierten Darstellung Ihrer Internetseite bei Suchmaschinen gibt, finden Sie im Artikel Suchmaschinenoptimierung für Ihre Maklerseite

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook