Immobilienmakler Marketing durch Vermietungsgeschäft

Bei vielen Maklern ist das Vermietungsgeschäft nicht so gerne genommen. Doch bei der richtigen Anwendung kann es sogar als eine Art des Marketings ausgelebt werden und als regelrechter Auftragsgenerator fungieren.

Das Vermietungsgeschäft kann für Makler mehrere Vorteile bringen. Einerseits bietet es eine ständige vom Verkaufsmarkt unabhängige Einnahmequelle, andererseits werden durch permanente erfolgreiche Vermittlungen von Mietobjekten ständige kleine Erfolgserlebnisse erreicht, was für die Motivation ganz hervorragend ist. Mehr hierzu lesen Sie in unserem Artikel Vermietungsgeschäft besser als sein Ruf.

Doch es gibt sogar noch einen weiteren, erheblichen Vorteil: wenn Sie einige Punkte beachten kann Ihnen Ihr Vermietungsgeschäft permanent neue Kunden liefern – und das sogar für den Verkaufsbereich. Die Vermietung wird somit zur Marketingmaßnahme für die Generierung neuer Aufträge in der Zukunft.

Immobilienmakler werden am Service gemessen

Der zentrale Punkt, mit welchem Sie aus Bestandskunden zukünftige Aufträge generieren, ist Ihre Serviceleistung als Immobilienmakler. Wenn Sie hier durch ein besonderes Angebot punkten, heben Sie sich deutlich von der Masse ab. Der Grund dafür ist klar: im Maklerbereich gibt es nur wenig Preiskampf, über den die Makler um die Gunst der Kunden buhlen, schließlich ist die prozentuale Höhe der Kaution größtenteils gleich. Also können sich Makler nur dadurch von der Konkurrenz absetzen, dass Sie für das gleiche Geld mehr bieten, als andere.

Zufriedene Kunden

Für mögliche Folgeaufträge sind Sie von der Zufriedenheit Ihrer Kunden abhängig. Bild: © gstockstudio – Fotolia.com

Nun könnten Sie sich die Frage stellen, warum Sie für die gleiche Entlohnung mehr Arbeit investieren müssen. Die Antwort darauf sollte klar sein: sie investieren die Arbeit nicht in den gerade durchgeführten und somit ohnehin schon gewonnenen Auftrag. Sie investieren vielmehr in zukünftige Aufträge und somit in Ihr Makler Marketing. Ein besonderer Service beim Vermietungsgeschäft sollte Ihnen also im Sinne einer Marketingmaßnahme einiges wert sein. Lesen Sie mehr hierzu in unserem Artikel zum After-Sales-Marketing als Makler.

Akquise durch besonderen Service

So berichten manche Makler davon, dass über die Hälfte der Vermietungsaufträge von Bestandskunden kommt, denn durchschnittlich suchen sich Mieter alle 10 Jahre ein neues Zuhause. Und wen glauben Sie, dass ein höchst zufriedener Kunde beim nächsten Mal kontaktiert? Durch einen gewissen Mehraufwand bei der Vermietungsstrategie können Sie sich also einiges an Akquisearbeit sparen.

Der besondere Service sollte dabei umfassen, dass sich der Vermieter nach der Beauftragung beim gesamten Vermittlungsablauf nur um die letztendliche Auswahl des Mieters kümmern muss. Aber auch für den Mieter sollten Sie besonderen Service anbieten, schließlich könnte auch er Sie zukünftig mal mit einer Suche beauftragen (hier bleiben die Entwicklungen durch das Bestellerprinzip abzuwarten) oder aber er interessiert sich nach einiger Zeit doch mal für ein Kaufobjekt. Im Fall des Umzugs braucht auch der Vermieter auch wieder einen neuen Mieter, bestenfalls generieren Sie also aus einer Vermittlung sogar 2 zukünftige Kunden.

Ein paar Anregungen für den perfekten Service bei Mietvermittlungen erhalten Sie z.B. in unseren Artikeln

Ideen für eine mögliche Servicebindung sogar noch über das Vermittlungsgeschäft hinaus und zu allen Themen, die das Thema Wohnsituation betreffen, erhalten Sie im Artikel Weitreichende Betreuung zu allen Immobilienthemen.

Bedenken Sie also bei der Vermittlung von Mietobjekten, dass ein guter Service Ihnen als Marketingmaßnahme dienen kann und Ihnen in Zukunft weitere Miet- und auch sogar Kaufaufträge bescheren kann.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook