Ist Influencer Marketing für Makler sinnvoll?

Im Bereich des digitalen Marketings gibt es zahlreiche unterschiedliche Strategien, für erfolgreiche Marketingmaßnahmen. Hier erklären wir, was unter “Influencer Marketing” zu verstehen ist und ob es für Sie als Makler sinnvoll ist.

Beim digitalen Marketing geht es ganz allgemein immer darum, durch die modernen Kommunikationswege des Internets die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden zu erregen, um Reichweite, Bekanntheit, Ansehen und letztendlich die Auftragslage zu verbessern. Doch die Kommunikationswege der modernen Medienlandschaft sind enorm vielseitig, weswegen es für Ihre eigene Marketing Strategie zahlreiche Wege zum Ziel gibt. Einer davon ist das Influencer Marketing.

Was ist Influencer Marketing?

Zunächst ist zu erklären, was eigentlich ein Influencer ist: So bezeichnet man die Personen, die in sozialen Netzwerken besonderes Gehör finden, über ein ausgeprägtes Netzwerk verfügen und mit dieser Reichweite und Ihrem Status also einen besonderen Einfluss auf Teile der Community nehmen können. So sind beispielsweise Prominente als Influencer zu bezeichnen, denn diese haben meist eine große Anzahl an Followern. Aber auch Blogger, die im Leben außerhalb des Internets keine bekannten Persönlichkeiten sind, können im Internet weitreichende Netzwerke und viele Zuhörer haben.

 

ohne Influencer Marketing

Bei der Streuung über eigene, wenige Kontakte sind lange Wege nötig, bis eine große Zahl an Usern erreicht wird. Influencer schaffen das sofort.

Der große Einfluss dieser Personen wird beim Influencer Marketing dafür benutzt, die eigenen Ziele zu erreichen, indem eine Zusammenarbeit erreicht wird, bei der die eigenen Inhalte vom Influencer weiter verbreitet werden. Das Prinzip dabei funktioniert ähnlich wie Werbung mit Sportlern oder anderen Prominenten: der Zuschauer bekommt ein Produkt präsentiert, aber nicht von einem gewöhnlichen, unbekannten Werbefachmann, sondern von einer Person, mit der die Zuschauer gewisse Eigenschaften assoziieren und von der sie sich – vielleicht auch nur unterbewusst – eher überzeugen lassen.

Der große Unterschied zur normalen Werbung ist dabei, dass beim Influencer Marketing in sozialen Netzwerken der Influencer nicht einfach als Werbefigur benutzt und dafür bezahlt wird. Dadurch würde er im Lauf der Zeit seinen Einfluss verlieren, denn niemand abonniert sich freiwillig einen dumpfen Werbekanal. Deshalb wird beim Influencer Marketing versucht, einen Vorteil für beide Parteien zu erreichen. In der Regel gelingt das nur, wenn die Themenbereiche beider Parteien zusammen passen. Hier kann der Influencer mit weiterem Inhalt zu seinem Thema glänzen und somit seine Leser zufrieden stellen, wobei der Informationen liefernde Part seine eigene Botschaft optimal streuen (lassen) kann.

Ist Influencer Marketing für Makler sinnvoll?

Ob Influencer Marketing für Sie als Immobilienmakler sinnvoll ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Abhängig ist diese Entscheidung von Ihrer Aktivität in sozialen Netzwerken, wenn Sie wenig Marketing über Social Media Kanäle nutzen, werden Sie auch keine Beziehungen zu Influencern herstellen müssen, um Posts möglichst breit zu streuen.

Wenn Sie aber viel Aufwand in Ihr Social Media Marketing stecken, kann der Kontakt zum ein oder anderen Influencer manchmal sehr fruchtbar sein und Ihre Veröffentlichungen auf einen Schlag um ein Vielfaches bekannter machen. Wichtig ist dann aber, dass Sie sich an gewisse Grundsätze und Tipps halten. Diese haben wir für Sie im Artikel Worauf Makler beim Influencer Marketing achten sollten zusammengefasst.

Die Entscheidung liegt natürlich wie immer bei Ihnen. Jetzt, wo Sie wissen, was Influencer Marketing überhaupt ist, können Sie für Ihr Unternehmen abschätzen, ob ein Vorstoß in diese Richtung vielleicht vielversprechend sein könnte. Es wäre interessant, von Ihnen über Erfahrungen oder Skepsis dieser Praxis gegenüber zu erfahren – nutzen Sie die Kommentarfunktion!