Wie gute Landing Pages zu mehr Aufträgen führen

Viele Anstrengungen werden dafür unternommen, möglichst viele Besucher auf die eigene Internetseite zu bekommen. Doch damit allein stellt sich noch kein Erfolg ein. Beachten Sie deshalb diese Hinweise für Ihre Makler Internetseite, um aus Besuchern auch Kunden zu machen.

Bei den Teilen Ihrer Internetseite, die Besucher aus den Suchmaschinen anlocken sollen spricht man von Landing Pages, da nach der Eingabe der passenden Suchbegriffe bei Google der Besucher direkt auf dieser Seite landet, nicht auf Ihrer Startseite. Für diese Landing Pages gelten besondere Regeln, denn nur das Landen alleine bringt zwar verbesserte Zugriffszahlen, doch noch keinen direkten Erfolg für Ihr Unternehmen.

Landing Page Besucher

Besucherzahlen auf Ihrer Makler Internetseite alleine bringen noch keine Erfolge. Hierfür sind gute Landing Pages notwendig. Bild: Google Analytics

Für eine messbare Steigerung des Erfolgs durch neue Vermittlungsaufträge müssen Sie die Besucher auch noch zu weiteren Aktionen bewegen, bevor Sie Ihre Seite wieder verlassen. Diese weiteren Aktionen können z.B. die Eintragung zu einem Newsletter, die Eingabe eines Immobiliengesuchs über ein Formularfeld oder ganz allgemein jegliche Form der Kontaktaufnahme sein, bei der Ihnen eine Möglichkeit bleibt, zu einem späteren Zeitpunkt auf den potentiellen Kunden zuzugehen. Diese Aufforderung muss aber geschickt gestaltet sein, denn ist der Besucher ein mal wieder weg, kann es gut sein, dass er nie wieder kommt. Sie müssen also den Moment der ersten Landung auf Ihrer Landing Page optimal ausnutzen und hierauf besonderes Augenmerk legen.

Fordern Sie auf Landing Pages zum nächsten Schritt auf

Diese Empfehlung hört sich selbstverständlich an, ist aber der wichtigste Bestandteil einer Landing Page überhaupt, denn wenn der Besucher die gewünschte Information bekommen hat, verschwindet er sonst wieder, ohne dass Sie von dem Besuch profitieren können. Wenn Sie aber wollen, dass Ihr Besucher nach dem Lesen Ihrer Seite etwas veranlasst, dann fordern Sie ihn dazu auf! Diese Aufforderung nennen Experten “CTA” bzw. Call-To-Action. Diese kann je nach Thema der entsprechenden Landing Page zum Beispiel sein:

  • fordern Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter an, mit dem Sie immer am Laufenden über Immobilienangebote im Raum Aubing sind!
  • kontaktieren Sie uns jetzt mit dem folgenden Formular und wir werden Ihnen umgehend eine Broschüre darüber schicken, welche Schritte wir zur erfolgreichen Vermittlung Ihrer Immobilie unternehmen könnten!
  • tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein und wir senden Ihnen kostenlos eine Zusammenstellung über hilfreiche Tipps für Vermieter auf der Suche nach dem passenden Mieter!

Dadurch bevormunden Sie den Leser nicht, Sie erleichtern ihm vielmehr die Entscheidung, was nun als nächstes zu tun ist und leiten fast schon in Vorarbeit den nächsten logischen Schritt auf dem Weg zur Immobilienvermittlung ein. Damit nehmen Sie den potenziellen neuen Kunden quasi schon ein erstes Mal an der Hand und leiten ihn als Experte an seiner Seite zum nächsten empfohlenen Schritt zur Vermittlung.

Erfüllen Sie auf Landing Pages die Erwartung der Besucher

Hier sei vorweg noch mal der Grundsatz erläutert: massenhaft Besucher auf Ihrer Makler Internetseite, die aber nicht mit Ihnen in Kontakt treten sondern nach wenigen Blicken wieder in den unendlichen Weiten des Internets verschwinden, bringen Ihnen gar nichts. Wertvoll für Sie sind die Besucher, die bei Ihnen genau das finden, was sie suchen und deshalb mit Ihnen in Kontakt treten – im besten Fall entsteht hieraus ein Auftrag.

Bemühen Sie sich deshalb nicht krampfhaft darum, auf Teufel komm raus Klicks zu generieren, möglicherweise sogar mit Versprechungen in Anzeigen oder über die Schlagworte, die Sie auf den zu erreichenden Seiten nicht halten können. Sorgen Sie lieber dafür, dass die Besucher, die auf Ihren Landing Pages landen, dort auch genau das finden, wonach sie gesucht haben. Das steigert die Chance einer Kontaktaufnahme erheblich.

Bauen Sie Landing Pages zu den Ängsten der Besucher

Eine sehr spezielle, aber überraschend gut funktionierende Methode für eine bessere Performance der eigenen Internetseite ist, Ihre Besucher nicht auf die Vorteile durch Ihre Dienste hinzuweisen, sondern die Angst davor zu schüren, was passieren könnte, wenn sie Ihre Dienste nicht in Anspruch nehmen.

So könnten Sie z.B. eine Landing Page speziell für Immobilienbesitzer einrichten, die noch unentschlossen sind, ob sie einen Makler mit der Vermittlung beauftragen oder es selbst versuchen sollen. Testen Sie doch mal, was passiert, wenn Sie eine Seite einrichten, auf der Sie die Vorteile durch die Vermittlung durch Ihr Maklerunternehmen präsentieren und was passiert, wenn Sie in einer Seite schildern, was bei dem Versuch der eigenen Vermittlung alles schief laufen kann. Was denken Sie, bei welcher Variante Sie bessere Kontaktzahlen erreichen können?

Diese Technik der “A/B-Versuche” bietet sich im online Marketing an vielen Stellen an, denn zwei parallele Wege sind schnell und praktisch kostenlos einzubauen und durch die guten Überprüfungsmöglichkeiten wie z.B. mit Google Analytics sind die Erfolge kinderleicht zu vergleichen. Mit welchen Aufrufen auf Landing Pages haben Sie die besten Erfolge erzielt? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, vielleicht lässt sich der Artikel ja durch Ihre Erfahrungen noch erweitern!

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook