Ihre Makler-Webseite mit WordPress optimieren

Als Immobilienmakler lebt Ihre Internetseite davon, dass sich die Inhalte verändern. Denn die gezeigten Immobilenangebote werden (hoffentlich) nur für eine kurze Zeit angeboten und dann nach der erfolgreichen Vermittlung durch die nächsten Objekte ersetzt. Besonders leicht lässt sich die Pflege Ihrer Makler-Seite mit einem System wie WordPress handhaben.

Was ist WordPress?

WordPress (de.wordpress.com) ist ein so genanntes Content Management System (CMS), das konsequent den Inhalt einer Internetseite von der Darstellungsform trennt. Der Rahmen, also das Grundgerüst der Internetseite bleibt unverändert, während lediglich der Inhalt auf einfache Art und Weise erweitert oder aktualisiert werden kann. Dieses System wird beispielsweise von den meisten Blogs verwendet, da auch bei einem Blog das Grundgerüst der Seite unverändert bleibt, es müssen nur die neuen Texte und Inhalte eingestellt werden.

Kinderleicht Webseiten pflegen mit WordPress

Kinderleicht Webseiten pflegen mit WordPress – © drubig-photo – Fotolia.com

Nutzung als Immobilienmakler

Für Sie als Immobilienmakler bietet das System WordPress eine komfortable Möglichkeit, die Inhalte Ihrer Internetseite stets aktuell zu halten bzw. neue Objekte ganz einfach einzustellen. Bei starren Webseiten ohne CMS müssten Sie bei jeder Objektaktualisierung die gesamte Seite bearbeiten. Mit einem CMS wie WordPress lassen Sie die Seite an sich unangetastet und passen nur den Inhalt an.

Vorgehensweise

Sie müssen dazu WordPress per FTP in Ihrem Root-Verzeichnis installieren. Alle gewünschten Menüpunkte können Sie daraufhin als WordPress-Seiten anlegen. Zur Unterstützung stehen Ihnen über 1.200 kostenlose Layoutvorlagen zur Verfügung, die oftmals durchaus qualitativ hochwertig sind. Diese finden Sie im offiziellen „Free Themes Directory“. Im Plugin-Verzeichnis finden Sie zudem über 10.000 kostenlose Plugins, mit denen Sie alle erdenklichen Anwendungsfälle Ihrer Internetseite abdecken können.

Vorteile

Der größte Vorteil ist die Einfachheit der Inhaltsverwaltung, die durch die Kombination der „klassischen“ Inhalte mit dem System eines Blogs erreicht wird. Dabei ist für den Besucher die Trennung zwischen den Systemen nicht erkennbar, da alle Bereiche der Homepage im gleichen Layout angezeigt werden. Zudem erreichen Sie durch das Blog-System ein ständiges Einstellen neuen Inhalts, der in dieser Form von den Suchmaschinen erkannt wird. Dies ist einer der Grundpfeiler für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung Ihrer Internetseite und hat zur Folge, dass Sie bei wichtigen Suchbegriffen besser gefunden werden können.

Die Verwendung eines CMS wie WordPress bietet zahlreiche Vorteile für Ihre Internetseite. Die 10 größten Vorteile haben wir im Artikel “Die 10 besten Funktionen von WordPress” zusammen gefasst. Durch die vielen Gestaltungsmöglichkeiten und die einfache Umsetzung ist der Einbau von WordPress ohne großen Aufwand möglich, ohne Ihre bestehende Internetseite dafür überarbeiten zu müssen.