Mobile Angebote im europäischen Vergleich

Eine aktuelle Studie des Vergleichsportals idealo.de hat sich mit der mobilen Optimierung bei Onlineshops beschäftigt und die unterschiedlichen mobilen Darstellungsmöglichkeiten auch im europäischen Vergleich betrachtet. Die Ergebnisse können auch für andere Onlineangebote zukunftsweisende Trends bestätigen und sind deshalb auch für Makler interessant.

Die Untersuchung des Preisvergleichsportals idealo.de hat sich damit beschäftigt, in welcher Form die 50 klickstärksten Onlineshops auf den Trend zum mobilen Internet reagieren. Dabei wurde untersucht, ob die mobile Version der Webseite nur aus einer mobilen Darstellung der bereits bestehenden Seite („responsive“), aus einer für mobile Endgeräte eigens optimierten Darstellung oder mittels einer eigenen App angeboten wurde. Dabei wurde nicht nur der deutsche Markt betrachtet, sondern auch ein Vergleich zu den europäischen Nachbarn gezogen.

Internationaler Vergleich

Das umfangreichste Angebot an mobil optimierten Internetseiten hat Großbritannien aufzuweisen. Hier sind rund 86% der Internetshops auf Smartphones optimiert. Dazu passend werden in Großbritannien auch satte 40% des gesamten europäischen Umsatzes aus mobilen Internetseiten erwirtschaftet. Deutsche Unternehmen befinden sich mit rund 68% Anpassung an mobile Endgeräte bei der Erhebung derzeit noch im Mittelfeld zwischen den anderen europäischen Vergleichsländern.

internationaler Vergleich mobile Webseiten

Beim europäischen Vergleich der Rate an mobil darstellbaren Internetshops liegt Deutschland im Mittelfeld

Unterschied mobile / responsive / App

Die Studie beschäftigt sich auch mit den unterschiedlichen Arten der mobilen Darstellung. Hier gibt es 3 grundlegend unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Responsive Design. Der Inhalt der bereits bestehenden, stationären Webseite wird beibehalten und lediglich graphisch an die Darstellung auf dem Smartphone angepasst.
  • Mobile Webseite. Hier wird eine eigene Version der Webseite programmiert, die nicht nur auf die Darstellung, sondern auch auf die Bedienung durch das Smartphone angepasst wird. Gerade in Punkto Navigation oder aber auch Abspecken des dargestellten Inhalts haben diese Webseiten klare Vorteile beim mobilen Surfen gegenüber den responsive Designs.
  • Apps, die extra programmiert werden müssen. Der Aufruf erfolgt nicht mehr über den Internetbrowser des Handys, sondern über den zuvor notwendigen Download der App.

In Deutschland sind die meisten mobil angepassten Internetseiten auch als mobile Webseite programmiert. Ca. 87% der Webseiten sind tatsächlich mobil, nur rund 13% werden responsive dargestellt. Im europäischen Vergleich zeigt sich hier, dass die meisten anderen untersuchten Länder einen größeren Anteil an Webseiten mit responsive Design vorweisen. Nur in Großbritannien ist der Anteil der tatsächlich mobil programmierten Seiten mit rund 90% noch höher.

Vergleich mobil mit responsive

Die für mobile Endgeräte eigens programmierten Webseiten sind in Deutschland gegenüber dem responsive Design deutlich beliebter

 

Bei der Ausstattung mit eigenen Apps liegen deutsche Webseiten mit ca. 50% im guten Mittelfeld. Dabei zeigt die Untersuchung, dass Apps meistens gleich für das Apple Betriebssystem iOS und auch für Android-Smartphones entwickelt werden, die Programmierung für nur eines der Betriebssysteme ist sehr selten und kommt wenn dann häufiger für das Apple Betriebssystem vor. Für Sie als Makler ist die Erzeugung einer eigenen App allerdings in der Regel nicht notwendig.

Für Sie als Immobilienmakler bedeutet diese Erhebung eine weitere Erkenntnis, wie stark die gesamte Nutzung von Onlineangeboten zunimmt und sollte Sie zum Nachdenken über die mobile Darstellung Ihrer eigenen Internetseite anregen. Da Kunden inzwischen von fast allen Internetshops eine optimale Darstellung und Bedienbarkeit auf Ihrem Smartphone gewohnt sind und die Nutzungszahlen mobiler Endgeräte immer weiter steigen, sollten Sie hier keine Enttäuschung gleich beim ersten Seitenaufruf erzeugen. Sehen Sie sich hier ganz einfach durch die Eingabe Ihrer URL an, wie Ihre Internetseite als mobile Webseite auf einem Smartphone angezeigt werden könnte.