Online Videos als Makler Marketing Instrument

Eine von vielen Maklern nicht ausreichend beachtete Vermarktungsmöglichkeit im Internet ist das Einstellen von Videos auf Plattformen wie YouTube. Das Interesse an immobilienspezifischen Informationen ist hier besonders groß.

Eine Auswertung mehrerer Studien (s. am Ende des Artikels) zeigt, dass bei 73% aller Immobilienkäufer Internetvideos in irgendeiner Weise Einfluss auf den Kaufprozess hatten. Diese Einflüsse können unterschiedlicher Natur sein, beispielsweise durch Informationen über das Objekt selbst, oder aber auch über den Makler oder den Darlehensgeber.

Wenige Makler mit YouTube Videos

Insgesamt ist diese Zahl allerdings erstaunlich hoch wenn man beachtet, dass nur 12% der professionellen Maklerbüros einen eigenen YouTube Account haben. Und damit liegen die Makler sogar noch über dem Durchschnitt der sonstigen kleineren Unternehmen.

Dabei stellt YouTube mit großem Abstand die derzeit größte Quelle für Videos zum Thema Immobilienvermittlung dar. Die Suche nach entsprechendem Inhalt hat sich dort innerhalb der letzten 4 Jahre mehr als verdoppelt.

An zweiter Stelle folgen die Webseiten von Immobilienmaklern selbst. Hier stellen viele die Videos auf ihre eigene Makler Homepage ein.

Besser für Social Media und Suchmaschinenoptimierung

Darüber hinaus zeugen die Studien von weiteren Vorteilen, wenn Makler Informationsvideos zu den Objekten veröffentlichen:

  • in den sozialen Netzwerken haben Posts mit Videos eine um 43% höhere Clickrate als andere Arten von Posts und
  • die Posts mit Videobezug haben außerdem bei Google im Allgemeinen bessere Platzierungen, was die Suchmaschinenoptimierung für Ihre Makler Internetseite erleichtert.

Das wollen die Betrachter

  • 86% suchen Informationen über das Umfeld, in dem sich das Objekt befindet, z.B. die Gemeinde
  • 70% wollen einen Rundgang innerhalb des Objekts machen
  • 54% sind auf der Suche nach generellen Informationen
  • 44% stellen Nachforschungen zum Maklerunternehmen an
  • 38% versuchen spezifische Funktionen zu verstehen
  • 30% betrachten Empfehlungen anderer Kunden (in der Graphik unten “customer testimonials”)
  • 24% sehen sich Erklärungsvideos an
Erwartung online Videos

Aufschlüsselung, was Immobiliensuchende sich von Videos im Internet erhoffen

Auch im mobilen Internet gefragt

Aktuell geben 16% der Käufer an, den themenbezogenen Videoinhalt von einem mobilen Endgerät aus betrachtet zu haben. Dabei findet die Betrachtung normalerweise parallel zu einer anderen Tätigkeit statt, zum Beispiel während des Fernsehens oder beim Anstehen in einer Warteschlange. Das verdeutlicht, wie wichtig es ist, den Inhalt so zu gestalten, dass er trotzdem die Aufmerksamkeit des Betrachters erregen kann. Zudem sprechen alle Studien zur mobilen Internetnutzung ganz deutlich dafür, dass sich die Nutzungszahlen in diesem Segment noch stark erhöhen werden.

Bedenken Sie, dass die Nutzer, die Ihre Videos mit einem Smartphone ansehen, beim Gefallen des Videos auch direkt mit dem Smartphone Ihre Internetseite aufrufen werden. Seien Sie für diesen Fall vorbereitet und lassen Sie sich unbedingt eine mobil optimierte Version Ihrer Makler Internetseite erstellen. Testen Sie dafür hier den Service von Omnimakler 30 Tage lang kostenlos und starten Sie mit einer Vorschau auf Ihre mobile Webseite, ganz einfach nur durch Eingabe Ihrer URL.


Quellen: mashable.com, NAR Survex und Stephen Schweickart
 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook