Soziale (Business) Netzwerke setzen auf mobil

Das (Soziale) Business Netzwerk XING setzt 2014 auf mobil, denn das sei die Zukunft des Online Job-Marktes und eine “riesen Chance”, so der XING-Geschäftsführer Vollmüller im Interview. Die allgemeine Entwicklung zeigt, dass auch die klassischen Sozialen Netzwerke mittlerweile primär mobil genutzt werden, bei Facebook gilt gar das Prinzip “mobile first“. Dies bedeutet, dass die Entwickler von Facebook sich zuerst Gedanken über die Funktionalität, Nutzbarkeit und Nutzererfahrung mobiler Besucher machen, um erst im nächsten Schritt auf die Ansprüche von Desktop Nutzern einzugehen. Diese Entwicklung der Sozialen und Business Netzwerke unterstreicht den notwendigen Schritt für kleine Unternehmen in Richtung mobil – so auch für Ihr Immobilienbüro. Sehe Sie sich direkt hier die graphische Umsetzung des Artikels an: Social Media ist mobil

XING – Das mobile Jobportal

Für das Jahr 2014 hat das Management von XING eine “mobile Transformation” angekündigt, die für den ein oder anderen Online Experten spät genug passiert. Bereits im letzten Jahr kamen 40% der Besucher über die mobile App von XING oder die mobile Suche auf das Portal. Für Mitte 2014 erwartet das Management eine Entwicklung über die 50% Marke zu Gunsten des mobilen Traffics hinaus.

Facebook und andere Soziale Netzwerke

Facebook ist der unumstrittene “Marktführer” der Sozialen Netzwerke: 78% der Internet Nutzer sind bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet, 56% davon bei Facebook. Die Nutzerzahl derjenigen, die auf Facebook nur noch mobil über die Smartphone App oder die mobile Google Suche zugreifen, verdoppelt sich jährlich – momentan sind es 70% aller Facebook Nutzer. Auf Twitter zeigen die mobilen Nutzer sich zu 79% aktiver als die Desktop Nutzer, laut einer Studie des Online Magazins “Futurebiz“. Des Weiteren zeigt diese Studie, dass bereits 40% der Youtube Aufrufe über das Smartphone erfolgen und die Nutzung von Pinterest via Mobile sich um das Doppelte gesteigert hat.

Was bedeutet diese Entwicklung für Sie als Immobilienmakler?

Jeder Link, Kontakt oder jede Anzeige, die über oder auf einem Sozialen sowie Business Netzwerk – sei es nun XING, Facebook oder Google+ – verbreitet und angeklickt wird, sollte auch auf eine mobil optimierte Seite führen, denn die Zahl der mobilen Nutzer dieser Netzwerke steigt monatlich an. Das Smartphone ist immer dabei, immer griffbereit, um schnell etwas nachzuschauen, um sich privat oder geschäftlich zu vernetzen oder über Dienstleistungen zu informieren. Eine mobile Webseite bietet dem Besucher ein optimales Nutzererlebnis, die Bilder sind angepasst, die Schrift ausreichend groß und der Textfluss angepasst. Zusätzlich bietet eine mobile Webseite auch bei der mobilen Suche von Google enorme Vorteile, denn Google mag die Smartphone Nutzer und möchte, dass diese das best mögliche Erlebnis auf ihrem Smartphone erfahren können. Dazu zählt, dass es von der Seite auch eine mobile Version gibt, die auf jeden Smartphone Display gut dargestellt wird.

Die Internet Nutzung stieg (laut einer Untersuchung von ARD/ZDF) im Jahr 2013 von 133 Minuten täglich auf 169 Minuten. Diese gestiegene Nutzung ist auf eine vermehrte Verbreitung mobiler Endgeräte zurückzuführen, denn immer mehr Menschen greifen über ihr Smartphone von unterwegs auf das Internet zu. Diese Entwicklung in Richtung mobile Internetnutzung (nicht nur, aber auch über die Sozialen Netzwerke) zeigt die Notwendigkeit einer eigenen mobilen Webseite deutlich. Wie Ihre eigene mobile Webseite auf einem Smartphone aussehen könnte, können Sie sich ganz einfach und unverbindlich nur durch Eingabe Ihrer URL in unserem Konfigurator anzeigen lassen.

Die Ergebnisse der Studien haben wir für Sie als übersichtliches pdf-Dokument zusammengefasst, welches Sie  hier ansehen und herunterladen können.