Unterschied SEO zu Content Marketing

Manchmal kann man Thesen darüber lesen, dass Content Marketing die bisherige Suchmaschinenoptimierung ablösen könnte. Bei genauer Betrachtung lässt sich aber feststellen, dass die beiden Felder sich ergänzen müssen.

Suchmaschinenoptimierung (englich Search Enginge Optimization, daher die Abkürzung SEO) behandelt das Bestreben, dass die eigene Internetseite bei Suchmaschinen wie z.B. Google bei den gewünschten Suchbegriffen möglichst gut gelistet wird. Content Marketing beschreibt die Einstellung von möglichst viel einschlägigem Inhalt, um von den Suchmaschinen bei den gewünschten Schlüsselbegriffen gefunden zu werden.

Google Platzierung

Eine gute Platzierung bei Google ist ein Baustein des erfolgreichen Online Marketings. Doch was ist der Unterschied zwischen SEO und Content Marketing? Bild: www.google.de

Zugegebenermaßen verschmelzen diese beiden Tätigkeitsfelder bei nicht all zu genauer Betrachtung miteinander. Schließlich führt Suchmaschinenoptimierung auch eine Art Content Marketing durch, wohingegen das Content Marketing auch eine Maßnahme der Suchmaschinenoptimierung darstellt. Der Zusammenhang ist also definitiv vorhanden. Trotzdem sollten Sie sich bewusst über die Unterschiede sein, die wir Ihnen im Folgenden auflisten:

Content

Ein klarer Unterschied besteht im “Content”, also dem eingestellten und erarbeiteten Inhalt Ihrer Makler Internetseite. Diesen brauchen Sie, damit die Suchmaschinen überhaupt etwas finden können. SEO ohne Inhalt ist also zwecklos, denn ohne den nötigen Content kann keine Suchmaschine Ihre Internetseite finden.

Content Marketing liefert also die Bausteine, die die Suchmaschinenoptimierung braucht.

Andererseits kann der Content auch von der Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden. So sind manchmal auch textliche Optimierungen des Inhalts sinnvoll, um die SEO Arbeit zu verbessern. So kann durch das gezielte Platzieren oder Häufen gewisser Begriffe der Content für diesen Suchbegriff optimiert werden.

Auch andersherum liefert also auch SEO gewisse Vorgaben für das Content Marketing.

Keywords

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass die Keywords bei der Suchmaschinenoptimierung so festgelegt werden, dass Ihre Internetseite bei den Suchmaschinen für eben diese Schlüsselbegriffe besonders gut gelistet wird. SEO liefert aber nicht die Keywords, das übernimmt das Content Marketing durch eine geschickte Auswahl an eingestelltem Inhalt.

Content Marketing legt mit der Themenauswahl also die Keywords fest, mit welchen die SEO erst ihre Arbeit durchführen kann.

Links

SEO versucht, dass andere Seiten die eigene Internetseite verlinken, dass also “Backlinks” auf die eigene Homepage entstehen. Google wertet die Tatsache der (natürlichen) Vernetzung positiv. Ohne Content Marketing und die Einstellung von “verlinkenswertem” Inhalt könnte ein natürlicher Linkaufbau aber nie entstehen.

Content Marketing liefert die Voraussetzung, dass die für SEO gewünschten Backlinks entstehen können.

Technik

SEO bearbeitet die eigene Homepage primär auf der technischen Ebene, z.B. durch Ausfüllen unsichtbarer Metadaten oder Eingabe von passenden Bildnamen. Content Marketing schafft die Oberfläche, die der Besucher tatsächlich vor Augen bekommt und weswegen er eigentlich auf die Internetseite gelangen wollte.

Content Marketing wird bewusst vom Leser wahrgenommen, wohingegen SEO eher im Hintergrund abläuft.

Insgesamt kann also festgehalten werden, dass es sich bei SEO und Content Marketing um zwei eigenständige Themenbereiche handelt. Diese sind zwar eng miteinander verbunden, liefern sich aber gegenseitig Input und sollten für ein erfolgreiches Online Marketing unbedingt beide ausreichend beachtet werden. Denn nur eines ohne das andere kann nicht funktionieren.