Zeitmanagement für Ihr Social Media

Die Nutzung von sozialen Netzwerken ist in der heutigen Zeit zu einem mächtigen Werbemittel geworden. Doch kostet eine erfolgreiche Social Media Arbeit Zeit, die Sie sich oft nur schwer aus Ihrem Tagesablauf schneiden können. Hierfür empfehlen wir Ihnen ein durchdachtes Zeitmanagement.

In unserem Artikel Erfolgreiche Social Media Strategie für Makler beschrieben wir Ihnen eine Empfehlung, wie Sie als Makler die sozialen Netzwerke optimal für Ihr Marketing anwenden können. Nur wie sollen Sie als Makler mit vollem Terminplan genug Zeit hierfür haben und wie viel Zeit sollten Sie überhaupt für die Social Media Arbeit aufwenden?

So viel Zeit kostet Social Media

Die Frage, wie viel Zeit in erfolgreiche Social Media Arbeit gesteckt werden sollte, ist schnell beantwortet: viele Experten empfehlen eine Aufwendung von 12 Stunden pro Woche.

Die Frage lässt sich natürlich auch ausführlicher beantworten. Die Social Media Arbeit lässt sich in die 3 Grundphasen Planung, Durchführung und Kontrolle unterteilen. Für jede dieser Phasen sollten Sie sich festgelegte Zeiten vornehmen und innerhalb einer Woche jeweils einen Zyklus von der Planung bis zur Kontrolle durchführen. Das bedeutet, dass Sie beispielsweise immer Montags die Planung für die Tätigkeiten der ganzen Woche durchführen, von Montag bis Freitag diese Vorhaben ausführen und dann am Freitag versuchen, die Erfolge Ihrer Arbeit zu kontrollieren. Am Montag der folgenden Woche überlegen Sie sich, ob und wie Sie die Arbeit der letzten Woche fortsetzen oder ob Sie eine neue Idee durchführen wollen und wie diese aussehen könnte.

Social Media Experten schlagen hierfür eine Art Stundenplan mit folgender Zeitaufteilung vor:

zeitplan social media

Diese Übersicht zeigt die Empfehlung, wie viel Zeit Sie in Ihre Social Media Arbeit stecken sollten

Dabei stellt jeder Block den Empfehlungen zu Folge eine Stunde dar, wodurch insgesamt für die ganze Woche 12 Stunden Social Media Arbeit erreicht werden.

Abweichung von zeitlicher Empfehlung

Allerdings ist diese zeitliche Vorgabe natürlich nicht zwingend vorgeschrieben, sondern von Fall zu Fall individuell anzuwenden. Wenn Sie weniger Zeit zur Verfügung haben können Sie die Planung trotzdem noch anwenden, aber jedem Block nur eine halbe oder vielleicht sogar nur eine viertel Stunde Zeit geben. Das Verhältnis zwischen den Phasen und den wöchentlichen Rhythmus sollten Sie jedoch immer beibehalten.

Natürlich ist es auch möglich, die Zeit für Social Media noch zu steigern. Unternehmen, die einen Mitarbeiter alleine für das Marketing mittels sozialer Netzwerke zur Verfügung haben, können hier ganz anders agieren als kleinere Maklerbüros. Wie so häufig sind die Grenzen nach oben offen.

Wichtig ist in Ihrem terminlich stark ausgelasteten Makler Alltag, sich die Zeit für das Marketing mittels Social Media gezielt weg zu reservieren. Andernfalls werden Sie kaum dazu kommen, weil Ihnen andere Termine dazwischen kommen werden. Wenn Sie durch erfolgreiche Arbeit in den sozialen Netzwerken aber Umsatz generieren wollen, müssen Sie in diese Marketingmaßnahme vertrauen und auch gezielt Zeit hierfür aufwenden.

 Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook